Rückbau und Demontage von Gebäuden und Anlagen


Fotolia_37324944_S24_600

Fotolia_32919131_S2_600

Fotolia_32919086_S25_600

Der Geschäftsbereich Rückbau und Demontage hat die längste Tradition in unserem Leistungsportfolio. Seit 1993 haben sich unsere Mitarbeiter umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen angeeignet, die uns in die Lage versetzen, auch komplexe Rückbauprojekte erfolgreich und schnell zu realisieren.
Rückbau- und Demontageprojekte sind in der Regel äußerst komplexe Vorgänge, bei denen eine Vielzahl miteinander in Verbindung stehender Arbeitsschritte auszuführen sind. Die Themen Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit nehmen dabei einen zentralen Platz ein.
Die SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer bietet alle wesentlichen Elemente im Rahmen von Abbruch- und Demontageleistungen an:

  • Rückbau von Industrieanlagen
  • Rückbau von Plattenbauten
  • Asbestsanierung
  • Reinigung von Industrieanlagen, Tankreinigung
  • Recycling von Abbruchmaterial
  • Entsorgung von Reststoffen


Rückbau von Industrieanlagen

Dieses Geschäftsfeld beinhaltet die Entkernung, den Gebäudeabriß sowie die Tiefenenttrümmerung von Industrieanlagen.
Die SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer ist seit 1993 auf dem Gebiet des Rückbaus bzw. der Demontage von Industrieanlagen tätig. Die mehrjährige Erfahrung sowie die das Know-how unserer kontinuierlich qualifizierten Mitarbeiter sind der Garant für die kostengünstige und qualitätsgerechte Ausführung aller Leistungen.


Rückbau von Plattenbauten

Der Rückbau von Plattenbauten stellt eine besondere Herausforderung dar. Die Arbeiten müssen häufig innerhalb eng besiedelter Bereiche ausgeführt werden, so dass sowohl ein Höchstmaß an Sicherheit als auch der schnelle Abschluss des Rückbaus gewährleistet werden müssen.
Unter Einsatz spezieller Rückbautechnik (Robex 450 mit Longfront) und professionellem Know-how sind wir in der Lage, Rückbauarbeiten bis zu einer Höhe von 24 Metern auszuführen.


Asbestsanierung

Als außerordentliches Mitglied des Ostdeutschen Asbestgütegemeinschaft und Altlastenentsorgung (OSTAG) e.V. übernimmt die SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer die Sanierung asbestbelasteter Materialien und Gebäude. Ein Zulassungsbescheid vom 28.03.1995 nach § 39 Abs. 1 GefStoffV liegt vor.
Bewährtes und qualifiziertes Personal sowie die Anwendung der geeigneten Technologie bildet die Grundlage für die optimale Ausführung folgender Arbeiten:

  • Einhausung des Asbestarbeitsbereiches
  • Unterdruckhaltung mit Nachweis und Filtration
  • Schwarz-Weiß-Abgrenzung für Personal und Material
  • Freimessung des Arbeitsbereiches
  • fachgerechte Entsorgung


Reinigung von Industrieanlagen, Tankreinigung

Die Reinigung von Industrieanlagen erfolgt in der Regel im Zusammenhang mit deren Rückbau bzw. Demontage.
Produktionsrückstände, Restmengen von Betriebs- und Hilfsstoffen aber auch Asbest und sonstige Schadstoffe werden von uns entfernt und der Entsorgung bzw. Wiederverwendung zugeführt.
Die Tankreinigung ist ein spezielles Geschäftsfeld der Altlastensanierung, das infolge des oftmals explosiven und/oder toxischen Charakters der Reststoffe innerhalb des Behälters nur unter Beachtung strenger sicherheitstechnischer, arbeitsschutztechnischer und ökologischer Aspekte sowie der Anwendung von Spezialausrüstung ausgeführt werden kann.
Eine Fachbetriebsbescheinigung vom TÜV Brandenburg entsprechend § 19 Abs. 1 WHG liegt seit dem 09.09.1994 vor.


Recycling von Abbruchmaterial

Die SGL Spezial- und Bergbau-Servicegesellschaft Lauchhammer verfügt über leistungsfähige semimobile Anlagentechnik zum Recycling von Abbruchmaterial.
Nichtkontaminiertes Abbruchmaterial wird in der Bauschutt-Recyclinganlage zu klassifiziertem Recycling-Beton und Recycling-Ziegel-Beton unterschiedlicher Körnung gebrochen. Die Güteüberwachung erfolgt durch das Institut für Baustoffe und Umwelt GmbH, Baustoffprüflabor Großräschen und Eigenüberwachung durch das unternehmenseigene analytische Labor.
Die entstehenden Produkte werden im Straßen- und Wegebau eingesetzt und damit einer Wiederverwertung zugeführt.


18.02.2016